Nicht einfach nur Hochsprungmehrkampf in Niesky

Geschrieben von Die Übungsleiter am .

BildMit 12 Athleten im Alter von 6 bis 14 Jahren nahmen wir am 25.11.2017 an dem Wettkampf, bei dem aus den Einzeldisziplinen Flop und Wälzer (für die Kleinen Hocke/Schere) die Gesamthöhe ermittelt wird, teil. Nachdem die Athleten die technische Herausforderung, einmal bauchlings und einmal mit dem Rücken zuerst über die Latte, gemeistert hatten, standen am Ende stolze 9 Athleten des ASV Rothenburg auf dem Podest!

Besonders erfreut hat uns der Besuch unseres Vereinsvorsitzenden Eike am Samstag in der Halle, der die Gelegenheit nutzte, unsere Sportler in Aktion zu sehen.

BildUnsere Jüngste, Josefine Hieke, schlug sich bei ihrem ersten Wettkampf tapfer und freute sich über die Silbermedaille und den Weihnachtskalender, den traditionell jeder Teilnehmer erhielt.

Cedrik Herrmann in der Ak 10 zeigte mit bereits zum 3. mal in Saison übersprungen 1,26m in der Floptechnik seine Klasse. In Sachsen ist in diesem Jahr nur er selbst mit 1,33m im Sommer bei den Kreis-Kinder-und Jugendspielen höher gesprungen. Erreichte 1,15 m mit der Wälztechnik belegen seine Vielseitigkeit.

Morten Greth, mit 14 Jahren einer unserer ältesten Starter, aber erst seit Sommer 2017aktiv in der Leichtathletik trainierent, zeigte mit einer tollen neuen persönlichen Bestleistung von 1,60 m in der Floptechnik sein enormes Sprungtalent und lässt damit für die kommende Regionalmeisterschaft im Januar hoffen. Mit einer Gesamthöhe von 2,94m hat er die magische Marke von 3 m nur knapp verfehlt.

BildDieser Wettkampf brachte zum Jahresabschluss noch einmal für die Athleten Wettkampferfahrung und zeigte den aktuellen Leistungsstand in Vorbereitung auf das Jahr 2018.

Wir wünschen allen Sportlern und deren Familien eine schöne Advendszeit und ein gesundes Jahr 2018!

Die Übungsleiter

Abteilung Leichtathletik